Willkommen auf der Website der Gemeinde Homburg



Sprungnavigation

Von hier aus können Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:
Startseite Alt+0 Navigation Alt+1 Inhalt Alt+2 Suche Alt+3 Inhaltsverzeichnis Alt+4

Lebenslagen

Arbeitlosenversicherung /-entschädigung

Die (finanziellen) Leistungen
der Arbeitslosenversicherung erstrecken sich auf die vier Gebiete Arbeitslosenentschädigung, Kurzarbeitsentschädigung, Schlechtwetterentschädigung und Insolvenzentschädigung.

Eine der bedeutendsten Leistungen innerhalb der ALV ist die Arbeitslosenentschädigung. Von Arbeitslosigkeit betroffene Personen erhalten einen angemessenen Ersatz für den erlittenen Erwerbsausfall. Die Kurzarbeitsentschädigung (KAE) dient dazu, vorübergehende, konjunkturell bedingte Arbeitsausfälle aufzufangen und somit die Arbeitsplätze zu erhalten. Wie bei der KAE soll die Schlechtwetterentschädigung (SWE) dazu beitragen, dass Arbeitsverhältnisse nicht gekündigt werden müssen. Sie kann nur in bestimmten Erwerbszweigen (z.B. Baubranche) ausgerichtet werden, wenn in Folge schlechter Witterung die Fortführung der Arbeit technisch oder wirtschaftlich nicht zugemutet werden kann. Bei Zahlungsunfähigkeit des Arbeitgebers (Insolvenz) deckt die Insolvenzentschädigung (IE) den Verdienstausfall der Arbeitnehmenden für maximal vier Monate. Die IE wird nur für geleistete Arbeit ausbezahlt

Arbeitslosenentschädigung (ALE)
Unter Treffpunkt-Arbeit finden Sie weitere Informationen und Antworten zu den Themen:
  • Zweck der ALE
  • Wer ist versichert
  • Dauer des Versicherungsschutzes
  • Berechnung der Taggelder
  • u.w.

Beiträge an die Arbeitslosenversicherung
Die Arbeitslosenversicherung (ALV) ist wie die Alters- und Hinterlassenenversicherung (AHV) eine obligatorische schweizerische Sozialversicherung.

Alle in der AHV beitragspflichtigen Arbeitnehmenden und ihre Arbeitgebenden müssen Beiträge an die ALV leisten. Arbeitgebende und Arbeitnehmende tragen je die Hälfte der Beiträge.

Von der Beitragspflicht ausgenommen sind:
  • Mitarbeitende Familienmitglieder in der Landwirtschaft, die nach der eidgenössischen Familienzulagenordnung den selbständigen Landwirten und Landwirtinnen gleichgestellt sind;
  • Frauen und Männer, die das ordentliche Rentenalter erreicht haben;
  • Arbeitgebende für Lohnzahlungen an oben erwähnte Personen.

Weitere Informationen finden Sie im Merkblatt 2.08 oder unter www.svztg.ch
Informationen zu dieser Lebenslage auf der Webseite:
zugehörige Dienstleistungen: Sozialversicherung
Arbeitslosenhilfe / Arbeitsamt
zuständig: RAV Thurgau Regionalstelle Frauenfeld
zur Übersicht



Druck VersionPDF